Mitglied im:

Schützenverein Heidberg - Falkenberg

von 1871 e. V.

Wintercup 2015

Die Erste Breitensportveranstaltung des Neuen Jahres nach der Jahreshauptversammlung im Schiesssportzentrum „Am Heidberg“ ist der Wintercup 2015. Zum 25. Mal lädt der Verein Altersschützen und Senioren zu diesem Wettstreit ein. Die Starts sind jeweils am Sonntag 11. Januar und/oder Sonntag 25. Januar von 8.30 Uhr bis 12. Uhr und Samstag 7. Februar ab 13 Uhr.

Ein Sonntag muss geschossen werden, um am Samstag dabei sein zu können. Geschossen werden die Disziplinen Luftgewehr Auflage auf elektronische Anlage und Luftpistole Auflage auf elektrische Zuganlagen.Teilnehmen dürfen Schützen und Schützinnen ab Geburtsjahr 1969, weitere Informationen sind in der Geschäftsstelle oder den Flyern in der Schützenhalle zu entnehmen. Wir wünschen allen Teilnehmern eine erfolgreiche Teilnahme. PetRa

Weihnachtsfeier bei den Heifa`s

Weihnachten steht vor der Tür und somit auch die Zeit der Weihnachtsfeiern. Die Heifas schließen sich da nicht aus und planen ihrerseits für den 21. Dezember am 4. Adventssonntag einen gemütlichen Nachmittag mit Kaffee und Kuchen, Julklapp (Greuelgeschenke in Zeitungspapier eingewickelt) und heißen Getränken. Ebenso werden weihnachtliche Geschichten vorgelesen, sofern sich wieder jemand findet sie vorzutragen. Wer also Lust und Zeit hat, angesprochen sind alle Mitglieder und Familienangehörige der Heifas, möge sich in der Schützenhalle in der aushängenden Liste eintragen, damit jeder auch ein Geschenk abbekommt und nicht auf dem trockenem sitzt. PetRa

Jugendpokalschießen 2014 – Spitzenergebnisse durch Teilnehmer aus drei Landesverbänden

IMAG0019Am sechsten und siebten Dezember 2014 fand auf der Schießsportanlage „Am Heidberg“ wieder unser alljährliches Jugendpokalschießen statt.

An der 44. Auflage der Veranstaltung nahmen 17 Vereine aus drei Landesverbänden mit insgesamt 102 Starts teil. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies eine Steigerung um mehr als 30 Starts.

Sowohl die Teilnehmer aus den weiter entfernten Orten, wie Wittenberge oder Braunschweig, als auch die regional ansässigen Vereine konnten mit hervorragenden Ergebnissen IMAG0021auftrumpfen.

Als Jugendbesten haben wir uns in diesem Jahr für Simon Kötz aus Barfelde bzw. Gerblingerode entschieden, da er mit 386 Ringen im Freihandanschlag, sowie 586 Ringen im Dreistellungskampf die sportlich wertvollste Leistung darbieten konnte.

Am BetreuerCup haben in diesem Jahr zehn Betreuer teilgenommen und es setzte sich schließlich Stephanie Mertens vom SV Voltlage-Weese durch. Bei vier auf eine winterliche Bildscheibe abzugebenden Schüssen erreichte sie die höchstmögliche Ringzahl von 40 Ringen und sicherte sich somit den zweiten Sonderpreis der Veranstaltung.

Alle Ergebnisse können unter diesem Link in unserem Ergebnisarchiv abgerufen werden.

Beide Gewinner erhielten als Sonderpreis ein Windspiel in Form des Vereinswappens. Für die übrigen Sieger gab es Pokale und Geldpreise, die durch Mitglieder des Königshauses stark bezuschusst wurden. An dieser Stelle danken wir König Theo Bannert stellvertretend für das gesamte Königshaus für die finanzielle Unterstützung.

IMAG0051Für die reibungslose Durchführung des Jugendpokalschießens bedankt sich die Jugendleitung bei allen Helfern und Unterstützern und verspricht eine Neuauflage im kommenden Jahr. Aufgrund der geringen Teilnehmerzahlen im Bereich der Pistolendisziplinen wird man noch etwas mehr Werbung betreiben, um die Konkurrenz und Attraktivität auch hier erhöhen zu können.

Bis dahin eine schöne Weihnachtszeit, einen guten Rutsch und natürlich einen angenehmen Start ins neue Jahr wünscht die Jugendleitung des Schützenverein Heidberg – Falkenberg v. 1871 e. V.

Eventschiessen

Die vorletzte Großveranstaltung im Jahre 2014 ist das Finale im Eventschiessen bei den Heifas und hat am 2. November im Schiesssportzentrum stattgefunden.

Trotz der langen Vorlaufzeit, die Scheiben wurden seit September verkauft und konnten am Heimatstand beschossen werden, ist es schade, dass so eine Veranstaltung von so wenigen Interessierten mitverfolgt wurde. Die 32 Finaltagteilnehmer blieben ziemlich unter sich und lieferten sich spannende Wettkämpfe in denen es sich um wenige zehntel Differenzen handelte.

Der Vorjahressieger Franz-Josef Lamping von den Sportschützen Steinfeld konnte seinen 1. Platz nicht verteidigen, erreichte aber immerhin noch einen vierten Platz. Siegerin wurde Gisela Hinrichs vom SV Hubertus Scharrel, vor Heinz Sackmann aus Huxfeld und Manfred Meyer vom SV Heidberg-Falkenberg. Wir sind gespannt, wer es im nächsten Jahr wieder schafft, bei uns an den Start zu gehen, bis dann. Die letzte sportliche Veranstaltung, das Jugendpokalschiessen mit mehr als einhundert Teilnehmern fand am 6. und 7. Dezember statt, ein Bericht folgt. PetRa

Herbstschießen 2014 - Titel nicht verteidigt

Der neue Herbstkönig heißt Uwe Schnakenberg. Beim Herbstschiessen 2014 konnte Dieter Kanning seinen Titel vom Vorjahr nicht verteidigen Uwe Schnakenbergund musste die Königskette nach hartnäckigem Widerstand des Holzvogels an seinen Nachfolger Uwe Schnakenberg übergeben, der einen weiteren Titel in seine Sammlung einfügen konnte und nun ein Jahr mit der neuen Stoppelkönigin Martina Kück als Herbstmajestäten regieren. Auch die Jugend sollte einen neuen König haben und es wurde der Jugendschützenkönig Marlon Bellmann. Leider gab es nur drei Anwärter aber es ging kurios her, der erste trifft ein Teil des Holzvogels, der zweite auch und beim dritten fällt es ab, dass ging achtmal in folge, dann fällte Marlon(1. Schütze) den Silbernen Flügel, den Goldenen Flügel schoss wieder Klemens(3. Schütze) ab. Marlon BellmannDen Rumpf erlegte wieder Marlon und war damit Herbstjugendkönig, Lennart Cordes(2. Schütze) hatte damit das Pech komplett leer auszugehen, bekam aber einen Trostpreis von Dieter Kanning, der auch die anderen Jugendpreise sponserte, überreicht, der das Elend nicht mit ansehen konnte. Vielen Dank Dieter. Die Gewinner der anderen Wettbewerbe sind beim Johann-Dietrich Meyer Pokal: Mario Bornemann, bei der Gewinnscheibe: Markus Pape, Konkurrenzscheibe Freihand: Martina Kück, Konkurrenzscheibe Auflage: Anita Grotheer, Glücksscheibe: Hinni Lührs und Sigrid Bornemann Punktgleich, Seniorenscheibe: Hinni Lührs, Festscheibe: Rolf Lauterbach. Das Silberschild, nur einmal während der Vereinszugehörigkeit zu erreichen, ging diesmal an den ewigen zweiten Peter Ramke, die Ehren-Bildscheibe Fritz Krentzel gewann Werner Tieste, die Hinrich Schumacher Scheibe sicherte sich Günter Sander, die Gertrud Behrens Scheibe ging an Martina Schnakenberg. Dieses Jahr wurde auch wieder unter Mitwirkung einer Abordnung Zorger Schützen die Große und Kleine Zorger-Scheibe ausgeschossen. Wie bei unserem letzten Besuch in Zorge (Harz) DSCI0072versprochen hat sich eine Abordnung Zorger Schützen zu uns auf dem Weg gemacht um das Herbstschiessen mit zu erleben und am Schiessen teilzunehmen. Die von Nils Richert, Zorge und Daniel Kück, Heifa gestifteten Bildscheiben gewannen Thomas Scholz, Zorge und Uwe Schnakenberg, Heifa. GruppeEin wirklich tolles Herbstschiessen ging nach einem gemeinsamen super angerichteten Abendessen harmonisch zu Ende. Der Dank gilt allen Helfern in der Küche, Auswertung, Aufsicht und Tresen, Vielen Dank. PetRa

Alle Bilder zur Veranstaltung können in der Bildergalerie eingesehen werden.

© 2016 SV Heidberg - Falkenberg v. 1871 e.V. - Alle Rechte vorbehalten

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.